Passau - Feste Obernhaus

 

 

Das Oberhausmuseum 3-Flüsse-Stadt Passau

Veste OberhausIn den Gemäuern der Burg werden verschiedene Kapitel zur Passauer Stadtgeschichte aufgeschlagen.
Die Dauerausstellungen bieten interessante Einblicke in das mittelalterliche Leben in Passau, das zünftige Arbeiten diverser Handwerksbetriebe und den regen Salzhandel an den Verkehrsschlagadern Donau, Inn und Ilz.
Über nationale Grenzen hinaus werden Aspekte beleuchtet, die für die Entwicklung des bayerischen, österreichischen und tschechischen Raumes von Bedeutung sind.
Entsprechend werden alle Ausstellungstexte in deutscher, englischer und tschechischer Sprache angeboten.

 

  • Irdisches Leben
  • Alltag auf einer Ritterburg
  • Himmlisches Streben
  • Kunst und Religion im Mittelalter
  • Geheimnis der Bruderschaft
  • Zunft und Handwerk
  • Passauer Porzellan und Historische Apotheke
  • Feuerwehr-Museum

 

1219. Erster Spatenstich auf dem St. Georgsberg 3-Flüsse-Stadt Passau.

Eine Festung entsteht: Herrschaftszentrum und Residenz, Verwaltungs- und Wirtschafts- mittelpunkt: das war die Veste Oberhaus zur Zeit der Fürstbischöfe. Ulrich II. hatte 1217 für das Hochstift 3-Flüsse Stadt Passau die Reichsfürstenwürde erhalten. Um der neu gewonnenen Macht militärischen Rückhalt zu bieten, wurde 1219 der Grundstein für die Passauer Burg gelegt. Die Festung sollte Schutz gegen äußere und innere Feinde, aber auch gegen die Passauer Bürger bieten, die soviel Freiheit wie nur möglich von der bischöflichen Herrschaft zu erreichen suchten.

 

Sieg und Niederlage:

Veste Oberhaus Stadt PassauDie Veste Oberhaus / 3-Flüsse-Stadt Passau war während des Mittelalters nur fünf Mal von Feinden bedroht und fünf Mal blieb sie siegreich. 1250, 1298, 1367 und 1482 waren die umkämpften Jahre. Hervorzuheben ist vor allem das Jahr 1298 als die Passauer Bürger es wagten, gegen den Bischof zu rebellieren. Der Bischof nahm folglich die Stadt von der Veste Oberhaus aus unter Beschuss und beschädigte sie so schwer, dass die Bürger wenig später aufgaben. 1367 schlugen sie erneut gegen den Bischof los und eroberten das Niederhaus. Sie waren wieder zum Scheitern verurteilt, denn das Oberhaus stand unter dem Kommando des kriegserfahrenen österreichischen Ritters Johann von Traun, der die Burg erfolgreich verteidigte.

 

Von der Strafanstalt zum Museum:

In der 800 Jahre alten Veste Oberhaus wird Geschichte auf einzigartige Weise lebendig. Mit 65.000 qm umbauter Fläche ist sie eine der größten erhaltenen Burganlagen Europas. Erleben Sie spannende Ausstellungen im Oberhausmuseum, das in den Mauern dieses grandiosen europäischen Kulturdenkmals beherbergt ist und lassen Sie die einzigartige Atmosphäre der historischen Burgmauern und wehrhaften Türme auf sich wirken. Besuchen Sie die im Herzen der Burg befindliche Georgskapelle mit ihren wundervollen gotischen Fresken und genießen Sie von der Batterie Linde den einzigartigen Blick auf den Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz.

 

 

Anfahrts-Beschreibung - Anschrift für Informationen

Anfahrts-Beschreibung Karte Oberhausmuseum PassauSie finden uns auf dem Burgberg in Passau:

OberhausMuseum

Tel.: Museumskasse/Buchungsstelle: +49 (0) 851/396 800
E-Mail: oberhausmuseum@passau.de
Tel.: Sekretariat: +49 (0) 851/396 812
Fax: +49 (0) 851/396 810

Öffnungszeiten

15. März - 23. Dezember
Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr
Samstag, Sonn- & Feiertage 10 - 18 Uhr
24. Dezember und 31. Dezember geschlossen.
25. Dezember - 6. Januar 2020
Tägl. 10 - 16 Uhr


Eintrittspreise

Erwachsene 5 €
Ermäßigt 4 €
Familienkarte (2 Erwachsene, Kinder) 10 €
Familienkarte ermäßigt (1 Erwachsener, Kinder) 8 €
Gruppen (ab 15 Personen) 4 € pro Person
Schulklassen 2 € pro Schüler (Lehrer/Betreuer kostenfrei)
Kinder unter 6 Jahren frei
 

Weitere Infos: Verkehrsamt Passau

Veste Oberhaus und Oberhausmuseum
Oberhaus 125
94034 Passau
Fußweg zur Veste Oberhaus über den Wehrgang oder über den Ludwigsteig
Pendelbus ab Rathausplatz

 

Offene Burgführungen:

Dienstag, Donnerstag und Sonntag 14 Uhr
3 € zuzüglich Museumseintritt

Copyright Bilder: pedagrafie und Oberhausmuseum Passau

 

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Internetprojekt wurde gefördert durch die EU und die Industrie- & Handelskammer in Passau sowie die Traum-Wellnesshotels Bayern

Redaktioneller Hinweis: Informationen und Bilder wurden zusammengestellt durch die Werbeagentur Putzwerbung, Perlesreut - Tourismus Marketing Bayr. Wald. Änderungen bzw. Aktualisierungen können eingereicht werden bei der Tourismuswerbung des Bayerwaldes in Bayern. Wir können keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts übernehmen (Red. Niederbayern).

 

 

Aktivurlaub am Großen Arber

Lohberg ist ein idealer Ausgangspunkt für Familien-Radausflüge genauso wie für sportliche Mountainbike-Touren über die Höhenzüge rund um Lohberg. Erleben Sie beim Radfahren am Arber in Bayern zahlreiche beeindruckende Naturerlebnisse. Der Regental-Radweg führt weiter bis nach Regensburg.

Ein weiterer Freizeitspaß ist das Kanu- oder Bootfahren auf dem Regen, ob eine gemütliche Bootswandertour oder eine sportliche Herausforderung im sogenannten „Bärenloch in Bayerisch Kanada”.

Wandern Sie zu den idyllisch gelegenen Überbleibseln aus der Eiszeit, Gletscher- und Karseen, wie der kleine Arbersee mit seinen schwimmenden Inseln und der Rachelsee und finden dort Ruhe und Erholung.

Wandern am Arber Badesee in Lohberg Bayerischer Wald Badesee in Lohberg Bayerischer Wald

Badspaß und Erholung finden Sie im Naturbad Huberweiher (5 Minuten zu Fuss) mit Bergblick oder im Osserbad (Frei-/Hallenbad inkl. Sauna) im Nachbarort Lam, im Seepark Arrach und im AQACUR Bad Kötzing!

Pferdefreunde haben die Möglichkeiten die schöne Gegend im Lamer Winkel auf dem Rücken eines Pferdes kennenzulernen oder genießen Sie eine gemütliche Fahrt mit der Pferdekutsche durch die herrliche Landschaft.

Weitere Abwechslung finden sportlich aktive Gäste im Arberland Bayerischer Wald beim Bogenschießen, Tennis, Stockschießen, Minigolf oder im Fitness-Center.

Auch „ausgefallene“ Sportarten sind möglich, wie Klettern an den Rauchröhren am Kaitersberg, Gleitschirmfliegen am Osser oder Amateurfunk-Betrieb; für Groß und Klein ein Spaß sind die Sommerrodelbahnen am Silberberg Bodenmais und am Hohen Bogen.

Mit der Lohberger Gästekarte ist die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs kostenlos.

Markt Lohberg im Bayerischen Wald Urlaub am Arber in Bayern Urlaub am Arber in Bayern

 

 

 

Winterurlaub am Arber Bayern

Im Winter sind Skilifte und Loipen in einigen Autominuten zu erreichen.

Ein Eldorado für Langläufer ist das Langlaufzentrum Lohberg-Scheiben in einer Höhenlage von 1.050 bis 1.200 Meter mit 23 km gespurten Langlaufloipen (klassisch und Skating). Auch die Bayerwald-Loipe, ein 150 km langes Langlauferlebnis vom Arber durch den Nationalpark zum Dreisessel, beginnt im Langlaufzentrum Lohberg-Scheiben.Die Auerhahnloipe führt von Bretterschachten am Arber vorbei bis zum Skigebiet am Eck. In Rittsteig, unweit des Hohenbogen-Skigebiets, sind sogar grenzüberschreitende Loipen entstanden.

Ein absolutes Wintersporterlebnis ist das Skifahren am Großen Arber, dem „König des Bayerwaldes”. Mit der 6er Gondelbahn und zwei 6er Sesselbahnen und einer Pisten-Gesamtlänge von 15 km ist das Arber-Skigebiet eines der attraktivsten Skigebiete in Bayern.

Langlauf am Arber in Bayern Winterferien im Bayerischen Wald Winterurlaub in Lohberg, Bayerischer Wald

Auch für Nichtskifahrer ist im Arberland Bayern einiges geboten. Erleben Sie die beeindruckende Winterlandschaft beim Rodeln, beim Schneeschuh- oder Winterwandern, oder bei einer Pferdeschlitten-Fahrt.

In den Nordhanglagen des Bayerwaldes bleiben Ihnen die Winterfreuden bis in den April hinein erhalten, während es im Tal schon grünt und blüht.