Bayerischer Wald

 

 

Wildromantische Steinklamm Spiegelau Bayer. Wald

Wandern im Bayerischen Wald in der Steinklamm in Spiegelau am Nationalpark Bayerischer WaldIm Süden des traditionellen Glasmacherortes Spiegelau (direkt am Nationalpark Bayrischer Wald), unweit von Zusammenfluss der Großen Ohe und Schwarzach, liegt am Parkplatz der Sparkasse (gegenüber der Kristallglasfabrik) der Hauptausgangspunkt zu einer einmaligen Wanderung durch die wildromantische Steinklamm.

Die tosenden Wasser der großen Ohe, die moosbewachsenen Steine in sattem Grün, die ausgeschliffenen Strudellöcher und die Faszination einer tiefen Felsschlucht mit einzigartiger Flora bieten dem Besucher ein zauberhaftes Naturschauspiel.

 

 

Die Entstehung der Steinklamm Spiegelau

Wandern in der Steinklamm des Bayerischen Waldes in Niederbayern im Wanderurlaub Bayerischer WaldBereits 1868 zählte der Geologe Carl Wilhelm von Gümbel die Steinklamm in Spiegelau zusammen mit der Buchberger Leite bei Freyung ("Tor zum Nationalpark Bayr. Wald") zu den „sehenswürdigsten Naturmerkwürdigkeiten“ des Bayerischen Waldes in Niederbayern. Ihre Entstehung verdankt die eindrucksvolle Klamm dem Höhenunterschied in der Landschaft, den das Wasser hier auf kurze Distanz zu überwinden hat. In der bis zu 100 m tiefen Schlucht zeugen die vielfältigen Formen fluviatiler Erosion, wie Glättungen, Fliesrinnen und Kolke sowie die bis zu 2 m tiefen, aber meist sedimentgefüllten Strudellöcher von der formenden Kraft des Wassers, die hier am Ende der letzten Eiszeit mit den abfließenden Schmelzwässern einen Höhepunkt erreichte.

Wenngleich der Zugang zur Steinklamm bereits im 19. Jahrhundert möglich war, ist es der Privatinitiative von Fridolin Apfelbacher mit seinen Helfern und den Sponsoren zu verdanken, dass die wildromantische Steinklamm in Zusammenarbeit mit der Bayerwaldgemeinde Spiegelau und der Stadt Grafenau wieder begehbar wurde und im Frühjahr 2005 der Wanderweg durch die Klamm eröffnet werden konnte.

Weitere Auskünfte erteilt das Tourismusbüro der Bayerwaldgemeinde.

 

 

Wanderwege durch die Spiegelauer Steinklamm

Wanderweg-(Linie) durch die Steinklamm

Zusammenfassung: Daten und Fakten:

  • Länge: 5 Kilometer
  • Gehzeit: ca. 2 Stunden
  • Höhenunterschied: 160 m
  • Strecke: Parkplatz Spiegelau - Steinklamm - Hirschthalmühle - Großarmschlag mit Anschluss nach Grafenau am Nationalpark Bayerischer Wald

TIPP: Rückfahrmöglichkeit mit der Waldbahn ab Großarmschlag bzw. Spiegelau im 2 Stundentakt

Der Wanderweg:

Karte Steinklamm Spiegelau BayerwaldFolgen Sie nach dem Bahnübergang (Spiegelau-Grafenau) zunächst der mäßig abfallenden Steinklammstraße, vorbei am Klärwerk, der Markierung Echtes Springkraut bis zum Stauwehr. Unmittelbar vor dem Zugang zur Steinklamm wird das Wasser der Großen Ohe in einen Stollen und Kanal zum Stausee Großarmschlag geleitet und dient der Stromerzeugung.

Ein begehbarer schmaler Wanderweg führt Sie als Besucher durch die wildromantische Schlucht. Bestaunen Sie die tiefe Felsschlucht, die ausgeschliffenen Strudellöcher und die glattpolierten Felswände, die während der letzten Jahrtausende durch die enorme Kraft des Wassers entstanden sind. Nach dem Passieren einer steil abfallenden Engstelle über eine Metalltreppe kommen Sie an einem kleinen Eisen-Marterl vorbei, das an den tragischen Tod durch Ertrinken des 16 1/2 jährigen Mädchens Agnes Grüner am 12. März 1881 aus Neiße/Schlesien erinnert.

Der Bayrischer Wald Wanderweg verläuft nach dem Überqueren des neu errichteten Fußgängersteges auf der linken Seite der Großen Ohe bis zur Hirschthalmühle. Nun gelangen Sie nach einem kurzen Anstieg auf einem gut ausgebauten Forstweg in die Ortschaft Großarmschlag, die zur Stadt Grafenau gehört.

Großer Rundwanderweg Steinklamm Bayerischer Wald

Kurz & Bündig:

  • Länge: 7 Kilometer
  • Gehzeit: ca. 2 Stunden
  • Höhenunterschied: 150 m
  • Strecke: Parkplatz Spiegelau - Steinklamm - Stausee Großarmschlag - Spiegelau

Der Weg:

Ausgangspunkt und Zugang zur Steinklamm Spiegelau wie Wanderlinie Markierung Echtes Springkraut (bis zum neuen Steg). Nach dem Überqueren der kleinen Brücke führt der Gr. Rundweg auf einem gut ausgebauten Forstweg in leicht ansteigender Hanglage "Mitterbühl" zum Stausee Großarmschlag. Entlang des fast eben verlaufenden Kanaldammes bis zum Kanaldurchbruch erreichen Sie auf einem bequemen Waldweg in nördlicher Richtung durch den Pronfelder Wald wieder den Ausgangspunkt der Bayerwaldgemeinde Spiegelau (Sparkassen Parkplatz). 

Kleiner Rundwanderweg Steinklamm Spiegelau

Zusammenfassung: Daten und Fakten:

  • Länge: 5 km
  • Gehzeit: 1 1/2 Stunden
  • Höhenunterschied: 150 m
  • Strecke: Freibad Parkplatz - Marienhöhe - mit Anschluss Langdorf - Steinklamm - Feriengemeinde Spiegelau

Der Wanderweg:

Steinklamm Niederbayern - Wandern in der Steinklamm in Spiegelau Bayer. WaldAm Freibad Parkplatz beginnt der kleine Rundwanderweg Markierung Marienkäfer und auf einen angenehmen Spazierweg erreichen Sie die aus einigen Anwesen bestehende idyllische Ortschaft Marienhöhe. Dort treffen  Sie auf mehrere Wanderwege und leicht bergab führt in südlicher Richtung der Weg bis kurz vor Langdorf (Ortsanbindung).

Auf einem gut ausgebauten Flurbereinigungsweg und teilweise entlang des Krebsenbaches verläuft in der Hanglage "Ochsen-Berg" der leicht abfallende Rundweg zur Steinklamm. Der erschlossene Wanderweg durch die wildromantische Steinklamm mit den tosenden Wassern der Großen Ohe und der einzigartigen Felsschlucht wird Sie begeistern. Nach einem kurzen Aufstieg zum Stauwehr erreichen Sie über den Kränkweg wieder den Ausgangspunkt Freibad Parkplatz Spiegelau.

 

 

Interessantes und Anfahrts-Beschreibung

Wichtiges

  • Ein Besuch der Steinklamm lohnt sich - nach der Schneeschmelze ist der Weg von Mai bis Oktober begehbar.  Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind erforderlich!
  • Aus Sicherheitsgründen ist das Passieren der Steinklamm Spiegelau mit Kinderwagen, Rollstühlen und Fahrrädern nicht möglich.
  • Schutzgebühr: 0,50 EUR

Anfahrtsbeschreibung

Wandern in der Steinklamm in Spiegelau - Steinklamm Bayerwald

 

 

Impressum: Alle Informationen werden Ihnen zur Verfügung gestellt von der Tourismus-Marketing Bayr. Wald Änderungen und Aktualisierungen des Inhalts können beantragt werden bei der Tourismus-Werbung des Bayerwaldes in Bayern. Trotz sorgfältiger Redaktion können wir keine Gewähr für die Richtigkeit übernehmen (Red.

 

 

Aktivurlaub am Großen Arber

Lohberg ist ein idealer Ausgangspunkt für Familien-Radausflüge genauso wie für sportliche Mountainbike-Touren über die Höhenzüge rund um Lohberg. Erleben Sie beim Radfahren am Arber in Bayern zahlreiche beeindruckende Naturerlebnisse. Der Regental-Radweg führt weiter bis nach Regensburg.

Ein weiterer Freizeitspaß ist das Kanu- oder Bootfahren auf dem Regen, ob eine gemütliche Bootswandertour oder eine sportliche Herausforderung im sogenannten „Bärenloch in Bayerisch Kanada”.

Wandern Sie zu den idyllisch gelegenen Überbleibseln aus der Eiszeit, Gletscher- und Karseen, wie der kleine Arbersee mit seinen schwimmenden Inseln und der Rachelsee und finden dort Ruhe und Erholung.

Wandern am Arber Badesee in Lohberg Bayerischer Wald Badesee in Lohberg Bayerischer Wald

Badspaß und Erholung finden Sie im Naturbad Huberweiher (5 Minuten zu Fuss) mit Bergblick oder im Osserbad (Frei-/Hallenbad inkl. Sauna) im Nachbarort Lam, im Seepark Arrach und im AQACUR Bad Kötzing!

Pferdefreunde haben die Möglichkeiten die schöne Gegend im Lamer Winkel auf dem Rücken eines Pferdes kennenzulernen oder genießen Sie eine gemütliche Fahrt mit der Pferdekutsche durch die herrliche Landschaft.

Weitere Abwechslung finden sportlich aktive Gäste im Arberland Bayerischer Wald beim Bogenschießen, Tennis, Stockschießen, Minigolf oder im Fitness-Center.

Auch „ausgefallene“ Sportarten sind möglich, wie Klettern an den Rauchröhren am Kaitersberg, Gleitschirmfliegen am Osser oder Amateurfunk-Betrieb; für Groß und Klein ein Spaß sind die Sommerrodelbahnen am Silberberg Bodenmais und am Hohen Bogen.

Mit der Lohberger Gästekarte ist die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs kostenlos.

Markt Lohberg im Bayerischen Wald Urlaub am Arber in Bayern Urlaub am Arber in Bayern

 

 

 

Winterurlaub am Arber Bayern

Im Winter sind Skilifte und Loipen in einigen Autominuten zu erreichen.

Ein Eldorado für Langläufer ist das Langlaufzentrum Lohberg-Scheiben in einer Höhenlage von 1.050 bis 1.200 Meter mit 23 km gespurten Langlaufloipen (klassisch und Skating). Auch die Bayerwald-Loipe, ein 150 km langes Langlauferlebnis vom Arber durch den Nationalpark zum Dreisessel, beginnt im Langlaufzentrum Lohberg-Scheiben.Die Auerhahnloipe führt von Bretterschachten am Arber vorbei bis zum Skigebiet am Eck. In Rittsteig, unweit des Hohenbogen-Skigebiets, sind sogar grenzüberschreitende Loipen entstanden.

Ein absolutes Wintersporterlebnis ist das Skifahren am Großen Arber, dem „König des Bayerwaldes”. Mit der 6er Gondelbahn und zwei 6er Sesselbahnen und einer Pisten-Gesamtlänge von 15 km ist das Arber-Skigebiet eines der attraktivsten Skigebiete in Bayern.

Langlauf am Arber in Bayern Winterferien im Bayerischen Wald Winterurlaub in Lohberg, Bayerischer Wald

Auch für Nichtskifahrer ist im Arberland Bayern einiges geboten. Erleben Sie die beeindruckende Winterlandschaft beim Rodeln, beim Schneeschuh- oder Winterwandern, oder bei einer Pferdeschlitten-Fahrt.

In den Nordhanglagen des Bayerwaldes bleiben Ihnen die Winterfreuden bis in den April hinein erhalten, während es im Tal schon grünt und blüht.